Analysen

Das Ziel jedes unternehmerischen Handelns ist: Wertschöpfung

Dieses Ziel erreicht man mit:
Wirtschaftlichkeit, Qualität, Produktivität und Rentabilität.

In der Verzinkerei ist die Vorbehandlung von größter Wichtigkeit, um optimale Qualität zu erhalten.

Das Bestreben, die beste Qualität unter Erreichung der größtmöglichen Produktivität zu erzielen, kann der Verzinker erreichen, wenn er weiß, wie seine Vorbehandlungsbäder beschaffen sind.

Diese Auskunft bekommt er durch regelmäßige nasschemische Analysen.
Anhand der Analysenergebnisse erhält er die Möglichkeit, immer den Überblick zu behalten und etwas zu verändern, um optimale Beizbedingungen zu erreichen und beizubehalten. Durch diese Maßnahmen erreicht er seine Ziele:
beste Qualität und Kundenzufriedenheit

Somit trägt die regelmäßige nasschemische Analyse als einer der vier oben genannten wichtigen Punkte ( Qualität ) wesentlich zum Endziel bei, der Wertschöpfung!


Zum Thema Qualitätssicherung folgt ein Auszug aus dem „Handbuch Feuerverzinken“( Kap. 8.3.5.)

Die Produktüberwachung und die Prozessüberwachung sind die beiden zentralen Bereiche der Qualitätsprüfung. Die Produktüberwachung erfasst den gesamten innerbetrieblichen Prüfaufwand, der am Verzinkungsgut durchgeführt werden muss. Die einzelnen Schritte der Produktüberwachung müssen möglichst frühzeitig erfolgen, um so früh wie möglich Fehler zu entdecken und sie zu korrigieren. Fehler, die erst am Verzinkungskessel oder sogar erst danach entdeckt werden, lassen sich erfahrungsgemäß nur noch mit erheblichem Kostenaufwand beseitigen; u.U. sind bereits größere Stückzahlen eines Produktes feuerverzinkt und mit dem gleichen Fehler behaftet. Die Prozessüberwachung muss sicherstellen, dass alle Parameter, die Einfluss auf die Verzinkungsqualität haben können, lückenlos überwacht werden. So kann ein nichtüberwachtes Beizbad seine Beschaffenheit im Laufe der Nutzung so verändern, dass Beizfehler am Verzinkungsgut entstehen. Die Prozessüberwachung muss den gesamten Prozessbereich von der Beschaffung bis zur Prüfung im Versand umfassen.


Nasschemische Analysen an Vorbehandlungsanlagen für Feuerverzinkereien
Warum Analysen der Säuren?

1. Optimierung der Beizlinienführung

2. Überwachung und Einhaltung der angestrebten Beizbedingungen
zum optimalen Beizbereich (siehe Kurve nach G. Hänsel)

3. Überwachung und Einhaltung der angestrebten Parameter zur
Entsorgung

4. Gegenwirken und Ausgleich bei Abweichungen

5. Kosteneinsparen bei Entsorgungen durch Punkt 3 und 4

6. Optimaler Neuansatz durch Kenntnis der Werte in Beize und
Spülwasser

7. Kurze Verweildauer des Materials in der Beize, wenn die
Beizbedingungen stimmen.

8. Dokumentation für behördliche Vorgaben.


Warum Analysen der Spülbäder?

1. Um Anreicherung von Zink zu vermeiden, damit das Spülwasser
zum Neuansatz oder Auffüllen der Beizen verwendet werden kann.

2. Um Anreicherung von Eisen zu vermeiden, damit das Eisen nicht
ins Flux geschleppt wird.

3. Dokumentation für behördliche Vorgaben.


Warum Analysen des Flussmittelbades?

1. Optimierung der Zusammensetzung (Salzgehalt, Salzverhältnis, pH).

2. Durch Punkt 1 Optimierung der Wirksamkeit bei der
Oberflächenvorbehandlung.

3. Optimale Verzinkung bei korrekten Parametern.

4. Dokumentation für behördliche Vorgaben.


Optimale Vorbehandlung - Optimale Verzinkung!

Analysen von Kühlschmiermitteln

Warum Analysen der Kühlschmiermittel?

1. Einhaltung der gesetzlichen Vorgabe:
Techn. Richtlinie für Gefahrstoffe Nr. 611 (TRGS 611).

2. Vermeidung von Konzentrationsschwankungen
- Unterkonzentration: Gefahr der Rostbildung und höherer Verschleiß.
- Überkonzentration: Vermeidbare Kosten! Gefahr von Hautreizungen.

3. Optimale Bearbeitungsergebnisse bei optimalen Werten
- Längere Standzeiten der Werkzeuge.

4. Verhinderung von Keimbefall bei optimalen Werten.
- Schonung der Mitarbeiter.

5. Schonung der Maschinen bei optimalen Werten
- keine Ausfallzeiten = höhere Prozesssicherheit

6. QM- Dokumentation


Optimaler Kühlschmierstoff - reibungsloser Produktionsablauf!

Langensex.com